19.02.2018

Wir sind EINE WELT

Die Initiativen der Jungen Union hinsichtlich der Themen Umweltschutz und Integration ergeben sich aus der christlichen Verantwortung zur Wahrung der Schöpfung Gottes sowie dem Einsatz für eine menschenwürdige Gesellschaft.

Umweltschutz

Der Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig, dabei steht der Mensch im Zentrum der Reflexionen. Nachfolgende Generationen sollen einmal die gleichen Lebensgrundlagen wie wir besitzen. Wir setzen uns für Umweltschutzauflagen ein, die den Schutz unserer Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung gewährleisten. Der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit darf jedoch nicht aufgrund von Umweltschutzauflagen in übertriebenen Dimensionen in Mitleidenschaft gezogen werden. Für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung ist die Mithilfe eines jeden von uns unerlässlich. Der aktive Einsatz für die Umsetzung von Strategien zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung muss honoriert werden.

Energiepolitik und Landwirtschaft sind zwei zentrale Themen im Rahmen der Umweltpolitik der Jungen Union Ipf-Härtsfeld. Wir stehen der Nutzung und Förderung erneuerbarer Energien positiv gegenüber, dennoch vertreten wir die Auffassung, dass der Energiebedarf nicht zu einseitig gedeckt werden darf. Die Sicherung des Energiebedarfs aus einer Vielzahl von Quellen – und ohne Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion - im Rahmen eines „Energiemix“, garantiert eine stabile und zuverlässige Energieversorgung für unser Land. Innerhalb unseres ländlichen Raums nimmt die Landwirtschaft eine bedeutende Rolle ein. Unsere Landwirte leisten einen entscheidenden Beitrag im Rahmen der Herstellung gesunder und qualitativ hochwertiger Lebensmittel. Damit dies auch weiterhin so bleibt, brauchen wir einen starken Agrarsektor, mit der konventionellen als auch der ökologischen Landwirtschaft als gleichwertige Säulen.

Integration

Integration betrachten wir als wichtige und zukunftsträchtige Thematik. Wir setzen uns ein für die Förderung eines sanften Integrationsprozesses, welcher die Integrationskapazitäten der Gesellschaft nicht überlastet.

Integration bedeutet für uns zu einen, ältere Menschen als Teil der Gesellschaft zu erhalten und sie nicht am Rande stehen zu lassen. Zum anderen wirkt die Junge Union entschlossen allen ausländerfeindlichen Bewegungen entgegen. Wir wollen uns einsetzen für eine Gesellschaft, welche von Toleranz und Hilfsbereitschaft gegenüber Ausländern geprägt ist. Auch der Einsatz für Menschen, welche unserer Hilfe bedürfen ist ein wichtiger Aspekt der Integrationsarbeit der Jungen Union, dazu gehört auch die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen.

Die Junge Union Ipf-Härtsfeld setzt sich für eine menschenwürdige Gesellschaft ein. Dies impliziert im Besonderen Toleranz und Hilfsbereitschaft gegenüber unseren Mitmenschen sowie unser aktives Bemühen um die Integration von Menschen am Rande unserer Gesellschaft.