20.04.2018

25.10.2013

Jugendgremium in der Stadt Bopfingen

Die Junge Union Ipf-Härtsfeld nimmt die Pläne zur Schaffung eines Jugendgremiums in Bopfingen positiv zur Kenntnis, denn damit wird ein langjähriges Anliegen in die Tat umgesetzt. Gerade vor dem Hinblick einer zunehmenden Politikverdrossenheit unter jungen Menschen, forderte die Jugendorganisation (damals noch unter dem Namen „Junge Union Ries“) schon Ende 2007 im Rahmen eines „Positionspapiers zur Partizipation der Bopfinger Jugend“ die Schaffung eines Jugendforums:

„Für die Stadt Bopfingen würde sich durch die Schaffung eines Jugendforums nicht nur die Möglichkeit ergeben, sich nach Außen hin als eine jugendfreundliche Gemeinde zu zeigen, sondern es würde ihr die echte Chance geben Jugendpolitik zu betreiben, die den Vorstellungen der Jugendlichen entspricht, und die in der Folge auch akzeptiert, respektiert und verstanden werden würde“ (Zitat aus dem  Positionspapier).

Das Positionspapier setzt sich zudem kritisch mit den Gestaltungsmöglichkeiten eines Jugendforums auseinander und zeigt Wege auf, wie eine aktive Beteiligung der Bopfinger Jugend gefördert werden kann.

Die Junge Union Ipf-Härtsfeld dankt der Stadt Bopfingen und insbesondere Herrn Bürgermeister Dr. Gunter Bühler für diesen wichtigen Schritt zur Stärkung der Interessen der jungen Menschen. Gleichzeitig werden alle Jugendlichen aufgefordert, die Möglichkeit wahrzunehmen, die eigenen Anliegen vor den Kommunalpolitikern zu äußern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 zurück zur Berichtsübersicht